Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

April 17 2015

15:23

June 06 2014

17:10
Content Marketing für Agrarveranstaltung: Feldtag der Entscheidung

April 17 2014

17:38
15 Tage Indien in 15 Fotos

February 04 2014

17:34

Konstruktor DIY Kit: Photographie mit selbstgebauter Apparatur

Konstruktor

Konstruktor

Die Lomographische Gesellschaft vertreibt einen Fotoapparat mit dem Namen Konstruktor, der als Selbstbausatz erhältlich ist. Mich ereilte einer dieser Bausätze, und obwohl ich weder talentierter Fotograf noch passionierter Bastler bin, konnte ich der Versuchung, eine analoge Spiegelreflexkamera selbst zu bauen, nicht widerstehen.

Die Anleitung wird mitgeliefert und verspricht einen Zusammenbau in 1-2 Stunden. Gleich vorweg: Ohne den Videos und der sehr ausführlichen Beschreibung der einzelnen Schritte auf der Microsite der Konstruktur wäre das Teil nicht fertig geworden. So schafften wir es zu zweit nach 2 Tagen Feinmechanikerei und nach mehreren kalten Duschen zur Aggressionsbewältigung die Kamera in einigermaßen betriebsbereiten Zustand zu versetzen. Der haarigste Teil, eine Rückholfeder, wird dankenswerterweise als einziger Teil 2x im DIY Kit mitgeliefert.

Konstruktur DIY Kit

Konstruktur DIY Kit

Nun kann diese Kamera schon einige Dinge, wie etwa zwischen den Modi “Normal” und “Bulb” zu switchen oder Brennweiten zwischen einem halben Meter und unendlich einzustellen, was sie aber nicht kann ist den Film nach geschossenem Foto weiterzubefördern. Auch funktionieren, wohl unserem Bastelgeschick geschuldet, weder Rückspuler noch manueller Filmvorwärtsbeförderer (möglicherweise der nicht ganz korrekte Fachterminus für diese Funktion) nicht ohne den Einsatz leichter körperlicher Gewalt.

Unbeirrt versuchte ich mich dennoch an einen ersten 36er 35 mm Film, der leider nur unbelichtete Ergebnisse lieferte. Im zweiten Versuch jedoch, nun mit einem 24er Film, betrug die Ausbeute ganze 5 Lichtbilder, deren Bildbeweis ich im Nachfolgenden gerne antrete.

Lomography 1

Dieses Foto, ich nenne es “Selbstportrait im Sozialbau” ist das erste meiner Konstruktor, das sich zu einem echten Lichtbild entwickelte. Nach der Abbildung meiner selbst fotografierte ich die Front eines Wohnbaus, möglicherweise begab es sich auch umgekehrt, ohne den Film weiter zu befördern – ungewollt, zugegebenermaßen.

Lomography 2

In einerm Garten in der Wiener Donaustadt entstand dieses Bild. Ich hätte, beim Weiterbefördern des Films statt 3-4 Rastereinheiten wohl eher 8-10 wählen müssen, um zu einem unbelichteten Teil fürs nächste Frame zu gelangen.

Lomography 3

Hier scheinen generell einige Motive übereinander belichtet worden zu sein, die Zierblume …

Lomograpy 4

… schaffte es gar bis zu dieser Terasse, wohin sie nun gar nicht gehört.

Lomography 5

Das nun geübte Auge des Betrachters erkennt den Meidlinger Bahnhof, der sich auf eine Anordnung von Gebäuden des äußeren Wiener Gürtels verirrte. Woher das rote Licht kommt ist hingegen unklar.

Über die Qualität der Bilder kann diskutiert werden. Die Erkenntnis aus diesem ersten Versuch der Lomographie via Konstruktor: Aufzeichnungen in einem parallel zur fotografischen Tätigkeit geführten Notizbuch bezüglich Einstellung, Brennweite und Rastereinheiten zum nächsten Frame wären sinnvoll, um das Ergebnis bei Folgeeinsätzen besser steuern zu können.

Die magere Ausbeute von 5 Fotos aus einem Film für 24 Bilder ist übrigens kein Verschulden der Kamera, sondern wurde durch mein unbedachtes mehrfaches Öffnen bei noch nicht fertig zurückgespultem Film verursacht.


Einsortiert unter:Allgemein Tagged: Fotografie, Konstruktor, Konstruktor DIY Kit, Lomo, Lomographie, Lomography, Photography, Wien

January 25 2014

20:20

Mein Video auf Whatchado

Als Handbuch der Lebensgeschichten versteht sich das großartige Wiener Onlineportal Whatchado. 7 standardisierte Fragen werden an Berufstätige gestellt, Jugendliche auf der Suche nach Orientierung für das Berufsleben können via Interessensmatching herausfinden, welcher Beruf zu ihnen passt. In den mittlerweile weit über 1.300 Interviews finden sich auch die Werdegänge Prominenter wie Heinz Fischer, Armin Wolf, Ivica Vastic, Adi Hirschall oder Marcel Hirscher. Meine Geschichte dauert kapp 7 Minuten und ist vor kurzem online gegangen:

http://www.whatchado.com/de/johannes-steiner


Einsortiert unter:Allgemein Tagged: Karriere, Video, Whatchado
17:41

Blogempfehlung: Rund um Wien

Rund um Wien

Der Blog zur Wienumwanderung: http://rundumwien.wordpress.com

Wien bietet mehr als 500 Kilometer Wanderwege. Drei Routen, auf denen Wien umwandert werden kann, nutzen einen Teil dieser Wege, die vielversprechendste der drei Routen, sie trägt den Namen “Rundumadum”, wählten ein Freund und ich, um unsere Expedition “Wienumwanderung” zu starten. E., mein Wanderkumpan, bloggt über unsere Erlebnisse auf http://rundumwien.wordpress.com.

Mein Beitrag zur Dokumentation umfasst das photographische Bannen erinnerungswürdiger Momente auf Instagram, gesammelt unter meinem User und dem Hashtag #rundumwien.

Weitere Informationen zum Wandern in Wien:


Einsortiert unter:Allgemein Tagged: Blog, Blogemempfehlung, Rund um Wien, Rundumadum, Wandern, Wanderung, Wanderwege, Wien

December 09 2013

07:02
07:02

December 08 2013

22:47
22:47

August 22 2013

20:58
Hypochondrische Snowdenderitis oder: Die eingebildeten Bespitzelten
Patientendaten
Endlich hat sich auch Österreich einen handfesten Datenskandal konstruiert. Wir wollen mal nicht so kleinlich sein um festzustellen, dass dieser aus Deutschland importiert wurde und uns lieber freuen, dass heimische Redakteure nicht mehr auf die Machenschaften internationaler Geheimdienste angewiesen sind um den kleinen Eddy Snowden in ihnen ausleben zu dürfen und dass sich die wahlkämpfenden Parteien ausnahmsweise mal sowas von einig sind bei einem Thema. Letztere tun sich auch viel leichter, empörte Einigkeit zu demonstrieren als dem Wahlvolk zu erklären, dass der Datenverkehr vielleich doch rechtens ist und Forschung, wenn auch lediglich profane Marktforschung, nicht ausschliesslich zu Ausbeutung und Verderben des kleinen Mannes, sondern auch zu guten Zwecken eingesetzt werden kann. Die bösen US-Amerikaner sind übrigens auch involviert. Von den noch böseren Pharmakonzernen ganz zu schweigen, selten war Böses deutlicher ... [Weiterlesen]

March 06 2013

19:02

Business goes Social Media – Volume IV

Zur Fachtagung "Business goes Social Media - Volume IV" von Business Circle (12. und 13. März 2013), die wiederum im Hotel Mariott Courtyard Vienna Messe im Wiener Viertel Zwei stattfindet, wurde ich wie schon im Vorjahr als Referent geladen. Ich bestreite gemeinsam mit Gerhard Harrauer von der Erste Bank und Sonja Gindl von Tante Fanny Frischteig den Best Practice Teil am Nachmittag des ersten Konferenztages, der unter dem Zeichen "Basics & Trends" steht. Im Anschluss an die 3 Vorträge wird es eine interaktive ... [Weiterlesen]
18:05

Blogempfehlung: Der Eierkoch

Das Internet ist voll mit Rezeptsammlungen und Foodblogs. Dennoch tue ich mir jedes mal schwer, ein Rezept für einfache Speisen zu finden, das auch der total Kochunkundige, meinereiner nämlich, in eingermaßen geniessbarer Form gebacken bekommt. In dem nicht von "Brisen" und "gestrichenen Silberlöffeln" die Rede ist, sondern von verständlichen Maßeinheiten. Diesem kulinarischen Mißstand will Der Eierkoch nun ein Ende bereiten. Der Eierkoch steht eher für Eierspeis als für pochierte Eier. Für aufwendigere Rezeptideen würde ich nicht ihn, sondern die hoechst qualitativen und von mir ohnehin laufend frequentierten Foodblogs Chefbabe.at oder Foodisten.com konsultieren. Die Welt des Eierkochs sind einfache Gerichte mit einer handvoll Zutaten, bei deren Beschreibung er sich schon mal langwierig, aber charmant und durchaus unterhaltsam verzettelt, ehe es schlussendlich doch ... [Weiterlesen]
16:17

Referent bei IIR

Schon im Jänner durfte ich für das einwöchigen Seminar Zertifizierter Social Media Manager des IIR Österreich einen einstündigen Beitrag gestalten, in dem ich den Semiarteilnehmer die Überlegungen zur Social Media Strategie sowie konkrete Social Media Aktivitäten des Unternehmens, für das ich arbeite, näher bringen durfte. Neben zahlreichen für den theoretischen Teil zuständigen Social-Media-Größen Österreichs bestritt ich den Praxisteil, gemeinsam mit Mag. Alexandra Radl von Wien Energie. Von 24. bis 27. Juni bietet das Institute for International Research (I.I.R.) GmbH. dieses Seminar erneut in Wien an, und ich freue mich, wieder dabei zu sein. Interessierte können sich hier informieren und anmelden: => IIR, Zertifizierter Social Media Manager, Wien, 24. - 27 Juni 2013

May 06 2012

21:36
Man hört übrigens nur sie und das Bett. Beide quietschen. Das Bett eben wie ein Bett so quietscht und sie wie eine alte Radpumpe.
himmelschwarz

May 01 2012

13:05
Lecker Picknick ist lecker.
DorisChristinaS
11:46
in die donau gesprungen, jetzt transgender - ihr dürft prinzessin zu mir sagen.
fred_zwitschert

April 30 2012

06:51
Gemütlicher Fenstertag im Büro. Ja genau - gemütlich AM ARSCH. :-(
Cartman1972

April 27 2012

14:50
Ab ins Wochenende und gleich kann ich am Balkon in der Sonne chillen. Yeah!
DorisChristinaS
13:58
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl